• Organisationsberatung,  Personal Coaching,  Teams

    The Golden Circle

    Warum machst du das, was du machst? Was ist deine Motivation für dein Handeln? Sowohl inspirierende Persönlichkeiten als auch erfolgreiche Organisationen tragen ihr ´warum` nach außen, indem es ihr Handeln durch und durch bestimmt. Ein simpler Plan, belebt durch eine Absicht, verwandelt sich in inspirierendes Handeln. Der britisch-US-amerikanische Autor und Unternehmensberater SIMON SINEK erklärt durch sein Modell “The Golden Circle“¹, warum es sowohl inspirierende als auch scheinbar wirkungslose Persönlichkeiten und Organisationen gibt. Im Grunde geht es dabei um den Zusammenhang zwischen den Fragewörtern warum, wie und was.  Was eine Unternehmung anbietet, wird von jeder und jedem ihrer Mitarbeiter:innen problemlos beantwortet…

  • Generation Z,  Personal Coaching

    Good Mood Food

    Die Stimmung ist ja derzeit nicht ‘so Bombe’… verständlicherweise. Wenn deine Partystimmung ≤ 0 ist, dann wird dieser Beitrag hoffentlich dazu beitragen, dass sich deine Stimmung etwas hebt. Um etwas Neues zu gewinnen, muss man meistens das Alte aufgeben. Genau das feiern wir jedes Jahr an Silvester. Wir lassen das alte Jahr hinter uns und begrüßen das vor uns liegende neue Jahr. 2020 ist ein Jahr, in dem wir viel aufgeben mussten. Das drückt auf die Stimmung. Hier sind drei nicht medikamentöse Stimmungsheber: Neue Formen denken, entwickeln, finden und annehmen. Das Sprichwort “Not macht erfinderisch.” trifft es. Menschen in Not…

  • Frauen,  Personal Coaching

    3 ‘Genugs’ für Weitermacher

    Was tun, wenn der Schuh drückt? Meine Beobachtung ist folgende: Wenn etwas im Leben nicht passt, dann gibt es zwei Umgangsformen: das Aufhören oder das Weitermachen. Die Aufhörer lassen tendenziell schneller von der Sache ab und machen etwas Anderes. Die Weitermacher hören nicht auf, sondern bleiben an der Sache dran. Das beginnt meistens hoffnungsvoll, dann werden sie verbissen und schließlich machen sie frustriert so lange weiter, bis es klappt oder auch nicht. Also, was tun, wenn der Schuh drückt? Aufhören, weitermachen oder etwas dazwischen? Ich bin eine Weitermacherin. Anstatt Dinge aufzugeben, bleibe ich tendenziell hartnäckig dabei und ziehe sie durch…

  • Berufseinsteiger,  Personal Coaching

    Nur 208 Sekunden, um zu entscheiden.

    An “das Wunder vom Hudson” vom 15. Januar 2009 werden sich noch viele New Yorker heute erinnern können. Als Pilot CHESLEY BURNETT SULLENBERGER III, bekannt als “Sully”, einen Airbus A320 auf dem Hudson River notlandete¹. Vom Ausfallen beider Triebwerke bis zur Landung vergingen nur drei Minuten und 28 Sekunden. 208 Sekunden, in denen Pilot Sully weitreichende Entscheidungen treffen musste. Entscheidungen, von denen 155 Menschenleben abhingen. Clint Eastwood gelingt es in seinem hochspannenden Film “Sully” (2016)² diese wahre Begebenheit aus Sullys Sicht, gespielt von Tom Hanks, nachzuzeichnen. Ein grandioser Film, der aus meiner Sicht deshalb absolut empfehlenswert ist, weil die Komplexität,…

  • Lebensführung

    Schneller, höher, weiter

    Die Devise der Olympischen Spiele, “citius, altius, fortius” = “schneller, höher, stärker” (lat.), ist längst zum Motto unserer Gesellschaft geworden. Um im beruflichen Leben höher und weiter zu kommen, leben und arbeiten die Menschen schneller. Durch die Rahmenbedingungen unserer heutigen Zeit ist das auch möglich geworden: Wir haben uns längst an höhere Geschwindigkeiten beim Reisen, Einkaufen, Essen, Recherchieren, Nachrichtenchecken und Arbeiten gewöhnt. Warten, um den ganz alltäglichen Dingen Zeit zu geben, ist aus der Mode gekommen. Stattdessen geht der Trend zum Sabbatical, der Einjahrespause, um danach wieder Vollgas geben zu können. DR. SAMUEL PFEIFER, Professor und Facharzt für Psychiatrie, berichtet…

  • Personal Coaching

    3 Tipps, um Angst zu reduzieren

    Wie Sie sicherlich aus Erfahrung wissen, lähmt Angst und deshalb fühlt sie sich erst einmal negativ an. Der Neurowissenschaftler und Psychologe DR. VOLKER BUSCH macht seinen Zuhörern in seinem Podcast ‘Gehirn gehört’ Mut, keine Angst vor der Angst zu haben. Er sagt, dass Angst ein natürliches, zutiefst sinnvolles und sehr hilfreiches Grundgefühl ist. Angst macht wachsam, weil sie vor Gefahr warnt. Angst führt zu präzisem Handeln, weil sie das aufzeigt, worauf es in bestimmten Situationen ankommt. Angst ist also sowohl Signalgeber als auch Vorbereiter. Deshalb geht es darum, einen Umgang mit der Angst zu finden, so dass sie nicht lähmt,…

  • Personal Coaching,  Teams

    Gesundsein und Gesundbleiben

    Gesundsein und Gesundbleiben sind zentrale Themen unserer heutigen Zeit. Wie entsteht Gesundheit? Der Soziologe AARON ANTONOVSKY (1923–1994) beantwortete mit seinem Modell der Salutogenese diese Frage und setzte damit einen Gegenpol zu der bis dahin in der Medizin vorherrschenden Strömung der Pathogenese, die sich mit der Entstehung von Krankheit befasst. Wenn das Leben mit einem reißenden Fluss verglichen würde, in dem die Menschen schwimmen, dann strebt die Salutogenese an, den Menschen zu einem guten Schwimmer zu machen. Auf diese Weise erlernt der Mensch, in diesem Fluss zu schwimmen und nicht unterzugehen. Somit lenkt Antonovsky den Blick weg von der Vermeidung von…

  • Organisationsberatung,  Teams

    Die 7 Phasen der Veränderung

    Veränderungen sind Teil des Lebens und jeder Mensch reagiert anders darauf. Wenn sich in einer Organisation etwas schlagartig ändert, dann treten bei den Beteiligten in kurzer Zeit vielfältige Emotionen auf. Oft habe ich die Erfahrung gemacht, dass der Umgang mit diesen Emotionen Führungskräfte vor große Herausforderungen stellt. Ich empfehle drei simple Schritte, die dazu dienen, die Leute in Veränderungsprozessen auch auf emotionaler Ebene mitzunehmen: 1. Klare Zielformulierung: Kommunizieren Sie deutlich und möglichst bildlich, wozu die anstehende Veränderung dient und was sie bringt. 2. Widerstand ist eine Ressource: Arbeiten Sie mit den Leuten zusammen, die Widerstand leisten, nicht gegen sie. 3.…